Korrosionsschutz

Wir haben etwas gegen Rost und Verwitterung!

Korrosionsschutz

Unsere Kernkompetenz. In den letzten Jahrzehnten haben wir viele Millionen qm Stahl bearbeitet und im Jahre 2016 das weltweit schwerste Monopile mit über 1302 Tonnen bewegt und beschichtet. Mit unseren großen Fertigungshallen und mit unseren mehreren Tausend qm großen Lagerflächen können wir fachgerecht jede Oberfläche bearbeiten. Unsere kompletten Korrosionsschutzleistungen können mit unserer Schwerlastlogistik kombiniert werden. So entstehen für unsere Kunden keine Wartezeiten oder Verzögerungen. 

Für Sie führen wir stationär und mobil europaweit aus:

  • Strahl- und Beschichtungsarbeiten im konventionellen und schweren Korrosionsschutz 
  • Entschichten und Entsorgen von PAK- und asbestbelasteten Altbeschichtungen
  • Höchstdruck-Wasserstrahlen (max. 3.000 bar)
  • Tankinnenbeschichtungen konventionell oder im 2K-Heißspritzverfahren
  • Spritzbare Gummierungen mit ProCoat®
  • Thermisches Spritzen von Zink, Aluminium und ihren Legierungen
  • Thermoplastische Beschichtungen
  • Beschichtungen mit Oxifree TM 198
  • Pulverbeschichtungen
  • Sämtliche Strahlarbeiten
  • Beiz- und Passivierungsarbeiten
  • Beschriftungsarbeiten

Korrosionsschutz für Spezialbeschichtungen

Wenn der herkömmliche Korrosionsschutz nicht mehr ausreicht, haben wir weitere Speziallösungen in Form von Beschichtungen für Sie parat.
Hierbei bedienen wir jegliche Korrosivitätskategorie (C1 – CX)

Seit dem Windpark „Arkona Becken Südost“ für E.ON, wird seit 2017 auch unsere Robotik für Beschichtungsarbeiten mit thermal beschichtetem Aluminium an Monopiles eingesetzt.

Für dieses Projekt entwickelten wir mit unserer F&E Abteilung eine Möglichkeit der robotergestützten Beschichtung.

E.ON war damit das erste Unternehmen weltweit, welches die Monopfähle eines Offshore-Windparks vollständig mit der umweltschonenden Korrosionsschutztechnologie installierte, wodurch neue Standards gesetzt wurden.

 

Bei dem Beschichtungsverfahren spritzt ein Roboter mit zwei Lichtbogenbrennern geschmolzenes Aluminium auf das Fundament. Das Verfahren läuft unter höchsten Arbeitssicherheits- und Umweltschutzstandards weitgehend staubfrei ab.  Anschließend wird die Oberfläche versiegelt.

Wir sind stolz darauf, mit diesem Verfahren eine weitere Möglichkeit gefunden zu haben, Umwelteinflüsse deutlich reduzieren zu können.

Mobiler Korrosionsschutz

Beim mobilen Korrosionsschutz bringen wir unsere bewährte Qualität und Technik an ihren Standort! Unser Team sammelt fortlaufend Referenzen in den Bereichen Brückensanierung, Tanksanierung, Schleusentorsanierung, Wehrwalzen oder sonstige Stahlbauten. Dabei haben wir für jede Korrosivitätskategorie eine passsende Beschichtung für Sie parat. 

Mit unserer mobilen Strahleinheit setzen wir auf eine umweltfreundliche Strahlmittelaufbereitung (TRGS 519 wird erfüllt), wodurch aufbereitetes Strahlmittel mehrfach verwendet werden kann und somit ein deutlich geringerer Entsorgungsaufwand anfällt. Auch gefahrstoffhaltige Altbeschichtungen können damit gestrahlt werden.

Durch unsere eigene Logistik sind wir unabhängig und extrem flexibel bei Ort, Zeit und Schnelligkeit für ihr Projekt!

Korrosionsschutz unter Belastungen

Korrosionsschutz unter besonderen Belastungen zeichnet sich durch sein Umfeld aus:

  • Arbeiten in Höhen
  • Arbeiten unter Gefahrstoffen
  • Strahlenschutz
  • Tankinnenräume

Egal ob auf Land oder auf See, unsere Mitarbeiter sind genau für diese Einsatzgebiete durch ihre Qualifikationen und ihre arbeitsmedizinischen Untersuchungen geeignet.

Bei Arbeiten in Höhen ist unser geschultes Personal (FISAT / IRATA) weder vom Klima, noch vom Einsatzort limitiert. Erfahrungen konnten wir an allen möglichen Einsatzorten wie z.B. Tragwerkkonstruktionen, Portalkrane, Kohlekraftwerke, Offshore-Plattformen, Industrieanlagen usw. sammeln.

Die ausführbaren Dienstleistungen in der Höhe wurden innerbetrieblich ausgebildet. Dafür stehen Ihnen min. folgende Kapazitäten zur Verfügung:

  • 10 Industriekletterer (Level3 AvO)
  • 40 Industriekletterer (Level1-2)

Stationärer Korrosionsschutz

Unseren stationären Korrosionsschutz bieten wir an unseren 4 Standorten Hamburg, Wismar, Rostock und Lubmin an. Unterschiedliche Hallenkapazitäten und logistische Zugänge ergeben ein breites Feld an Möglichkeiten für ihre Bauteile und Ansprüche.

Unsere Strahl- und Beschichtungstechnik zeichnet sich durch eine hohe Umwelteffizienz (Umlaufstrahlmittel, E-Kompressoren, Wärmerückgewinnung) aus.

Immer als Option dabei: Die komplette logistische Abwicklung rund um ihr Bauteil!

Betriebsgelände in Hamburg

Auf einer Grundstücksfläche von rund 8000m² finden Sie direkt mehrere Möglichkeiten, mit denen wir Ihnen weiterhelfen können.

Unter anderem finden Sie auf unserem Betriebsgelände die Möglichkeit, Ihre Bauteile bis zu einem Maximalgewicht von 9t in einer unserer drei Strahlhallen bearbeiten zu lassen. Durch unsere beiden   mobilen Deckenkrane mit einer Tragkraft von 4,5t steht selbst einer Entladung in unserer Halle nichts im Wege.

Um Ihnen flexible gegenüber treten zu können, bieten wir Ihnen unterschiedliche Strahlmittelvarianten an. Je nach Material Ihres Bauteils haben wir die Möglichkeit durch verschiedene Wiederaufbereitungsanlagen mittels Stahlkies, Glasperle oder Garnit Ihr Bauteil zu bearbeiten.

Unsere Strahlhallen ermöglichen es uns, Bauteile mit einer Länge von bis zu 19m und einer Breite von 4,50m zu bearbeiten.

Sollte Ihr Bauteil vor dem Strahlen noch gereinigt werden müssen, können wir in unserer stationären Waschhalle mittels warmen Wasser waschen und somit eine gründliche Reinigung vornehmen.

Neben den Strahlhallen befindet sich eine beheizbare Beschichtungshalle mit einer Größe von  L=14m x B=4m x H=4m auf unserem Betriebsgelände, in denen wir Ihr Bauteil gem. Ihrer Vorgaben und Wünschen beschichten können.

Menü
de_DEDE